Meine Umfrage

Als Neugründerin nach Unfall / Wiedergründerin probiere ich hier mal ein Format, dass ich als Soziologin noch aus dem Studium kenne. Ich weiß folglich, um einen neuen Markt kennenzulernen, sind Umfragen bei der Zielgruppe der beste Weg.

Bei meiner offenen Umfrage gebe ich bewußt KEIN klares Antwortformat vor.
Du kannst auf meine Frage beispielsweise so antworten:

– als Kommentar mit Freitext anonym
– als pdf-Anhang zum Kommentar
– gerne in meiner XING in meiner Gruppe Selbst-getestet: Grün Sparen macht Spaß!
– du schickst mir anonym eine email an hallo@mueller-christine.de mit einer neutralen Absenderadresse
– …

Ich glaube daran, dass du kreativ bist und einen Weg findest!
Deine
Unterschrift Christine Müller

 

Zielgruppe der Befragung:

Selbstständige in einer „wirtschaflichen Schieflage“ durch Veränderung.

Persönliche Fragen zu dir:

  • Wie alt / jung bist du?
  • Lebst du alleine?
  • Hast du Freunde, Familie oder Verwandte in der direkten Nähe (max. 20 km entfernt)?
  • Lebst du im städtischen  Umfeld – Städte ab 200.000 Einwohner?
  • Lebst du im ländlichen Umfeld – eher dörflich mit Kreisstadt?
  • Wie finanziert du deinen Lebensunterhalt? ALLE ANTWORTEN sind möglich!
  • Würdest du dich spontan eher als arm? Oder eher als wohlhabend bezeichnen?

Bitte beschreibe dich vor und nach der Veränderung:

  • Wie ging es dir vor der Veränderung

 

  • Bitte beschreiben, was war / ist die plötzliche, ungeplante Veränderung (Auswirkungen müssen mindestens 6 Monate oder länger spürbar gewesen sein) in kurzen Worten für uns. Danke

 

  • Wie geht es dir heute, am Tag der Umfrage (bitte so offen wir möglich beantworten)

 

Hier in zufälliger Anordnung Fragen zu deiner Einstellung („Mindset“):

  • Hast du dich schon mal mit dem Thema Veränderung beschäftigt?

 

  • Kennst du Modelle der Veränderung? Kennst du das 7-Phasen-Modell der Veränderung?

 

  • Laut einer Forsa-Umfrage denken 65% der Deutschen immer mal wieder als Gedankenspiel daran „alles hinter sich lassen und aussteigen“? Kennst du das auch? Oder ist dir das völlig fremd?

 

  • Hattest oder hast du schon mal Kontakt zu Nachhaltigkeit in irgendeiner Form: sei es eigenes Verhalten wie z.b. Strom, Wasser, Energiesparen? Nutzt du Kreislaufwirtschaft bei der Beschaffung? Gibst du eigenen Besitz dafür ab (Spenden, Verkaufen, Reparieren)?
    HINWEIS: Wegwerfen gilt NICHT als Kreislauf, das ist Vernichtung von Wertstoffen.

 

  • Welche Beziehung hast du zum Secondhandmarkt / 2. Markt für beispielsweise Kleidung, Möbel, Auto, Bücher, Haushaltwaren wie Waschmaschine?

 

  • Checkst du bei (Neu)Anschaffungen auch mal ebay oder andere online-Portale für die Beschaffung des Benötigten „aus Vorbesitz“?

 

  • Hast du privat in unterschiedlicher Form (Versicherung, Rücklagen, Bargeld, Leihgabe von Freunden) als Selbstständiger vorgesorgt für einen etwaigen Verdienst- und Einnahmeausfall durch Unfall? Krankheit? Zahlungsunfähigkeit/-verweigerung deiner Kunden?

 

  • Was hältst du von der Nutzung der staatlichen Unterstützung wie beispielweise Arbeitslosengeld? Krankengeld? Sozialversicherung wie Kindergeld? Fördergelder bei betrieblichen Anschaffungen?

 

  • Was wünschst du dir als Unterstützung von einem Berater oder Trainer, wenn du wiederstarten willst nach körperlicher Gesundung?

 

  • Auf dem klassischen Anbietermarkt werden quasi nur Angestellte angesprochen, wenn es um Neustart und Wiedereinstieg nach Krankheit oder Unfall geht – was brauchst du als Selbständiger zum 2. Start / Neustart in die Selbstständigkeit / Arbeitsleben?

 

  • Wenn du den Neustart anders als mit Kredit oder Rücklagen finanzieren musst, da dein plötzlicher Unfall die Liquidität für die Umstrukturierung sehr eingeschränkt hat, wo und wie brauchst du dabei aus deiner Sicht Support? Alle Ideen sind erwünscht.

 

  • Eine persönliche Frage: wie ist deine finanzielle Situation objektiv betrachtet – Du bist / warst insolvent oder pleite? Beziehst Hartz IV / Arbeitslosengeld / Krankengeld? Hast eigene Rücklagen? Famlie unterstützt dich? Versicherung zahlt? Sonstiges?

 

  • Eine persönliche Frage: hältst du dich für arm oder für wohlhabend? Was sagt ganz spontan dein Gefühl?

Umfrage - Danke DANKE!

Deine Teilnahme ist anonym!