Grüne Basics im Kleiderschrank sind für mich als Nachhaltigkeitsexpertin, Personalerin und Beraterin immer wieder spannend. Besonders das Erlebnis, WIE wichtig Kleidung in der Moderne (geworden) ist.

Kleider machen Leute

Kleider machen Leute kennen und wissen wir vermulich alle und das nicht erst seit dem gleichnamigen Roman von Gottfried Keller über Wenzel Strapinski. Diese Novelle, mit einer „unerhörten Begebenheit“ im Leben der Hauptperson zeigt die Folgen als einen Konflikt, ein Lebens-Thema auf: die Wirkung der Kleidung. Die Hauptperson ist eigentlich schüchtern, hat wenig Geld, wird aber, da selbst Schneider von Beruf, wegen seiner guten Kleidung für einen Grafen gehalten. Das schmeichelt ihm. Gleichzeitig macht es ihn erst zum Hochstapler, schließlich am Ende der Geschichte ehrlich geworden, zum Inhaber eines Schneiderateliers.

Folgen der Modegeschichte

Deutsche Verbraucher kaufen im Schnitt 60 Kleidungsstücke pro Jahr – tragen diese allerdings nur noch halb so lang wie vor 15 Jahren.

Greenpeace e.V., 4.2019

Die Novelle zeigt mir als Nachhaltigkeitsexpertin, wir Menschen lassen uns heute wie damals im 19. Jahrhundert, im literarischen Realismus „blind machen“. Wir wollen nur das sehen in unser Wirklichkeit, was wir sehen wollen. Schauen wir wieder in den Kleiderschrank, erleiden wir, durch die Zahlen des Greenpeace Report April 2019 belegt, aktuell einen Konsumkollaps durch Fast Fashion.

Und das gilt nicht nur für Kleidung. Doch der schöne Schein trügt uns vielfältig, auch als Sehende. Wir blenden die harten Fakten nur zu gerne aus, wie die Zahl der Überschuldeten in Deutschland als nur ein Beispiel zeigt.

Überschuldung als Konsumfolge

In Deutschland kann laut statista und Schuldneratlas zum Stichtag 1. Oktober 2018 jeder 10 Erwachsene seine Rechnungen nicht mehr dauerhaft bezahlen. Verblüffend in einem reichen Land wie unserem, das laut Bundeswirtschaftsministerium das 10. Jahr in Folge auf Wachstumskurs ist und in dem sich „der Arbeitsmarkt ebenso wie die Löhne weiterhin positiv“ entwickeln.

Wie ihr wisst, war für mich nach meinem schweren Unfall gerade die Überschuldung oder besser gesagt, die Pleite durch Krankheit, Insolvenz und lange Arbeitsunfähigkeit auch erstmal ein Problem, bis ich mich erinnerte, Grün ist die Rettung !

Das möchte ich euch hier in diesem Beitrag als Lösungsweg auch für Kleidung vorstellen.

Die Rettung: Grüne Basics für den Kleiderschrank

„Kleines Schwarzes“, Schwarze Riemenpumps, Schwarze Tasche, Lila Lederjacke: 30 € + Versand + Humana

Beiges Kleid, Schwarze Riemenpumps, Schwarze Tasche: 21 EUR + Versand + Humana
Blaues Kleid, Bunte Pumps, Bunte Tasche: 27€ + Versand

Meine Angebote

Nachhaltig einkaufen Top 3 der MüllvermeidungRessourcenschonend leben. Nachhaltig wirtschaften

Kursnummer: Pa1148H

Sa. 09.11.2019 10:00 – 15:00
So. 10.11.2019 10:00 – 15:00

Kursinfo: Dir werden Möglichkeiten und Alternativen aufgezeigt, um den eigenen Lebensstil ressourcenleichter zu gestalten. Gemeinsam schauen wir, sowohl aus finanzieller als auch ökologischer Sicht, auf die Lebensbereiche wie Wohnen, Konsum, Ernährung, Freizeit, Mobilität.