Arbeitsstil prüfen – welcher Arbeitsstil passt zu mir?

Arbeitsstil prüfen – diese Aufforderung passt perfekt zu mir als Dozentin, Trainerin und Beraterin. Mein Hauptarbeitsfeld ist Schulung, Workshop und Training und da geht es aus meiner Sicht immer darum die passenden individuellen Arbeitsstile für die jeweilige Aufgabe zu finden. Das ganz besonders, weil bei meinen Kursen immer die Gruppenarbeit bei der Zielerreichung im Fokus ist.

Wie im echten Leben möchte ich, dass sich die Teilnehmer in Teams austauschen, gemeinsam lernen, Lösungen finden und sich Feedback geben. Meine Aufgabe ist eher die einer Moderatorin.

Selbsttest – Arbeitsstil prüfen

Mein Arbeitsstil ist als kommunikativ, kooperativ und zielorientiert zu beschreiben. Da passen alle Berufe mit diesen Eigenschaften. Glücklicherweise habe ich diese wie mein Trainerprofil zeigt, auch schon in meiner Vita „durchlaufen“: Vertrieb, Lehre, Verkauf, Personalmanagement, …

Wenn auch du deinen Arbeitsstil testen möchtest:

Arbeiten und lernen – Digital oder im Präsenzseminar?

Für mich gilt als kommunikativer Lerntyp, ich lerne durch Gespräche und Diskussionen. Für mich ist die sprachliche Auseinandersetzung mit dem Lernstoff und das Verstehen im Dialog von großer Bedeutung. Ich muss Erklärungen durchsprechen, mit anderen alle Informationen diskutieren, widersprechen können und andere zum Nachdenken anregen.

Als Lehrende, Vertrieblerin und auch als Personalerin schätze ich Lerngruppen, Rollenspiele mit Mitlernenden und liebe es, anderen zu erklären, was ich gelernt habe, um dadurch zum Fragen anzuregen. Wie ist es bei dir? Wie lernst du am besten? Was sind deine Stärken?

Selbsttest: Welcher Lerntyp ist du?

Arbeiten und Lernen verschmelzen – Wer googelt, der findet!

Die Bertelsmann-Stiftung schreibt bereits in einem Beitrag von 2017 Lernen und Arbeiten 4.0 – Das Lernen verschmilzt mit der Arbeitswelt. Beim Arbeitsstil der Zukunft stellen Arbeiten und Lernen keinen Widerspruch dar, das zeigt auch das verstärkte Aufkommen von „Trainings on the Job“ statt “out of the box”.

Was das Lernen und Training dafür angeht, es werden individuelle Lernangebote zur eigenen Spezialisierung in der Zukunft wichtiger werden. Während theoretische Inhalte stärker digital werden, so ist die praktische und individuelle Anwendung etwas, was digitale Inhalte nur bedingt vermitteln können.

Zum Beitragsabschluß immer eine positive Auswirkung der Coronakrise auf Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit

Matthias Horx: Corona – Die Krise als Wiege der Zukunft

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Wenn du dieses Video anklickst, werden Daten an YouTube übermittelt. Für mehr Informationen, schau bitte in meine Datenschutzerklärung