Über mich.
Selbst-getestet.

Über mich

Über mich startet schon zu meinen Schulzeiten.

Selbst habe ich schon immer gerne Neues gelernt und getestet.

In Schule und später auch zu Unizeiten konnte ich andere beim Lernen unterstützen durch Nachhilfe, als studentische Hilfskraft in Seminaren und als Tutorin.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich auch mit einer meiner beiden Leidenschaften „Weiterbildung“ und „Nachhaltigkeit“ das erste Mal Geld verdient:

  • in der 8./9. Klasse noch privat von Eltern bezahlt als Nachhilfelehrerin für Mathe und Deutsch

  • als 19 jährige studentische Hilfskraft in Seminaren in der Universität

  • meine ersten Berufsjahre in der beruflichen Weiterbildung

  • dann als Disponentin und GS-Leiterin in der Personaldienstleistung. Diese Tätigkeit, als Kombination von  Personal und Vertrieb wurde zur Brücke für meine 1. Selbstständigkeit.

Aber was ich wirklich immer, immer,immer schon wollte, war selbstständig sein. Schon in der 5. Klasse habe ich gesagt, wenn mich jemand fragte, was ich später mal werden will: „Ich werde später mal selbstständig!“

Jetzt drücke ich auf die Vorspulen-Taste

  • 2005 startete ich meine 1. Selbstständigkeit mit der Greenoffice-Agentur als Vermittlerin, Beraterin für gebrauchte und neue Büroeinrichtungen.

  • Doch die Weiterbildung blieb erhalten. Als Nebenbeschäftigung in der beruflichen Weiterbildung bei Trägern wie dem Internationalen Bund (IB).

  • In 2009 entwickelte ich mein Konzept der Erlebnisreihe. Mit diesem Konzept wollte ich Wissen über das Büro mit Expertenunterstützung für kleines Investment an meine Kunden und Interessenten weitergeben.

Mein D-Day 26.09.2014

Kurz bevor ich nach Umstrukturierung meines Unternehmens hin zu einer Agentur, die von Architekturbüros und Unternehmensberatungen als Experte für Einrichtungsprojekte mit Secondhand und Rückbauten empfohlen werden konnte, kam mein plötzlicher Unfall.

Mein Unfall war mein Glücksfall

Eine lehrreiche Zeit mit ganz viel Mehrwert. Nach einigen Runden im Labyrinth begleitet von den Fragen aus Who moved my cheese? (Die Mäusestrategie – Veränderungen erfolgreich begegnen) schaffte ich 2016 den Abschied von meiner 1. Selbstständigkeit nach Abmeldung des Gewerbes in 2015.

Aus dieser Erfahrung heraus, biete ich diese Angebot an als Selbstmanagement Trainingskonzept Die Mäusestrategie.

2. Selbstständigkeit als Freiberuflerin

Als freie Lehrerin nach §4 UStG mit meinem Selbst-Getestet® – Trainingskonzept.

Ihr merkt vielleicht hier schon, so ganz läßt mich die Nachhaltigkeit auch bei der Aus- und Weiterbildung für Erwachsenen nicht los. Soll sie auch nicht …

Da ich im Laufe der Jahre selbst sowohl den Sozialstaat Deutschland als auch seine Trägerstrukturen mit Bildungsträgern und Volkshochschulen als sehr sozial und unterstützend kennen lernen und „testen“ durfte, sollen diese zukünftig auch meine bereits selbst-getesteten Bildungskunden und Auftraggeber werden.

Nachhaltige Grundsätze der Bildung

  1. Die Agenda Bildung 2030 formulieren diesen nachhaltigen Gedanken in den SGD, Sustainable Development Goals. Im  verabschiedet worden. 17 Ziele bilden den Kern der Agenda und Qualitativ hochwertige Bildung ist eine wichtige Grundbedingung für das Erreichen dieser Ziele. (UNESCO globale Nachhaltigkeitsagenda verabschiedet im Herbst 2015)

  2. Erwachsenenbildung ist in Deutschland definiert als „Fortsetzung oder Wiederaufnahme organisierten Lernens nach Abschluss einer unterschiedlich ausgedehnten ersten Bildungsphase“ (Deutscher Bildungsrat und Empfehlungen der Bildungskommission. Strukturplan für das Bildungswesen. Bonn 1970, S. 197.)

Selbst-getestet Trainingskonzept.Nachhaltige Weiterbildung.Du wirst gebraucht!


Über mich Präsentation Gründungsidee Ulianov Nino Delgado Über mich Präsentation Gründungsidee Stephanie Scharf Über mich  Präsentation Gründungsidee Wassim Hichri Kleiderschrank Grüner Cordanzug

Selbst biete ich Schulungsangebote in meinen Dienstleistungen, die wie in Du wirst gebraucht beschrieben, zeigen: Grün sparen macht Spass. Auch und gerade bei Bildung. Die Qualität staatlich subventionierter Bildungsarbeit hat den gleichen Mehrwert bei geringerem Investment wie auf dem freien Markt der Bildungsanbieter.

Damit schließt sich meine kleine selbst-getestet Story. Wie schon in meinem ersten Unternehmen sage ich auch heute immer noch:
„Gute Qualität muss nicht teuer sein!“